Haben sich andere Erkrankungen durch Gluten ergeben?

Oft noch umstritten, aber sicherlich nicht von der Hand zu weisen, sind andere Befindensstörungen, die durch glutenhaltige Nahrungsmittel verursacht werden. Wir wollen hier eine seriöse Erörterung versuchen und gegen Ernährungs-Modeströmungen abgrenzen.
Antworten
Optimist12
Beiträge: 10
Registriert: 10. Nov 2020, 15:59

Haben sich andere Erkrankungen durch Gluten ergeben?

Beitrag von Optimist12 »

Hallo in die Runde,

ich weiß nicht ob diese Frage schon mal gestellt wurde. Es würde mich sehr interessieren, ob ihr durch eure Glutenunverträglichkeit auch andere Erkrankungen beobachten konntet bzw. sind diese dadurch entstanden?

Liebe Grüße
Lebensfreude ist die beste Kosmetik

Benutzeravatar
Sibylle
Beiträge: 97
Registriert: 9. Mai 2020, 16:19

Re: Haben sich andere Erkrankungen durch Gluten ergeben?

Beitrag von Sibylle »

Du kannst ja mal im Archiv nachschauen: http://archiv.zoeliakie-treff.de/viewfo ... 1320e1eeeb
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Optimist12
Beiträge: 10
Registriert: 10. Nov 2020, 15:59

Re: Haben sich andere Erkrankungen durch Gluten ergeben?

Beitrag von Optimist12 »

Hallo Sybille,

vielen Dank für den Link. Ich werde da direkt mal schauen.

Ich wünsche dir einen schönen Abend!
Lebensfreude ist die beste Kosmetik

FrauHolle24
Beiträge: 10
Registriert: 13. Nov 2020, 17:38

Re: Haben sich andere Erkrankungen durch Gluten ergeben?

Beitrag von FrauHolle24 »

Ich selber habe keine anderen Erkrankungen gehabt. Aber häufig soll ja auch Diabetes Typ 1 auftreten.

Benutzeravatar
rezeptefreund
Beiträge: 5
Registriert: 24. Nov 2020, 15:59

Re: Haben sich andere Erkrankungen durch Gluten ergeben?

Beitrag von rezeptefreund »

Mit einer Glutenunverträglichkeit gehen häufig Autoimmunkrankheiten einher. Die Krankheit, die zumeist mit einer Glutenunverträglichkeit auftreten kann, ist Typ-1-Diabetes. Ebenfalls treten öfters verschiedene Schilddrüsen Erkrankungen oder Leberkrankheiten in Kombination mit Zöliakie auf. Ebenfalls kann ein höheres Risiko für Osteoporose oder Dermatitis auftreten. Aber dies muss natürlich nicht der Fall sein und ist von der individuellen Erkrankung und dem Krankheitsverlauf abhängig.

Antworten