Gluten Heimtest

Da es kein einheitliches, typische Krankheitsbild gibt, ist der Weg zur Diagnose oft steinig. Erfahrene Betroffene helfen hier gerne, Irrwege zu vermeiden.
Antworten
Lucis
Beiträge: 5
Registriert: 6. Jun 2020, 12:29

Gluten Heimtest

Beitrag von Lucis »

Hallo Zusammen,

ich habe heute gelesen, dass es "Gluten-Heimtests" gibt, die gemäß diesem Artikel sehr zuverlässig sein sollen.
https://www.hiv-symptome.de/heimtest/gluten-heimtest/

Was haltet ihr davon und hat das schon Jemand aus der Runde ausprobiert?

Ich spiele jetzt mit dem Gedanken mich zu testen. Da ich mich momentan glutenfrei ernähre würde ich mich direkt testen, dann auf glutenhaltige Nahrung umsteigen und in ein paar Wochen nochmals testen. Wobei ich hoffe, dass ich mit der Umstellung auf glutenhaltige Nahrung einigermaßen zurecht komme.

Viele Grüße,
Heiko

moni130
Beiträge: 120
Registriert: 4. Apr 2020, 18:17

Re: Gluten Heimtest

Beitrag von moni130 »

Hallo Heiko,

kannst Du Dir sparen! Ein solcher Test soll IgA-Antikörper auf Gewebstransglutaminase anzeigen. Das ist an sich okay. Allerdings ist eine Zöliakie-Erkrankung nicht selten, bzw. jedenfalls sehr viel häufger als in der Allgemeinbevölkerung verbreitet, mit einem allgemeinen IgA-Mangel verbunden. D.h. es können gar nicht ausreichend IgA-Antikörper gebildet werden.

Beim Arzt wird deshalb nie dieser Antikörper allein bestimmt, sondern immer noch ein paar andere, die auch bei IgA-Mangel aussagefähig sind.

Außerdem musst Du ja sowieso zum Arzt um schauen zu lassen, woher Deine Beschwerden kommen. Sie können mit glutenhaltiger Nahrung im Zusammenhang stehen, wobei aber längst nicht gesagt ist, dass da Gluten die Ursache ist. Es können sowohl andere Inhaltsstoffe als auch andere Krankheiten dahinter stecken.

Selbsthilfe ist bis zu einem gewissen Grad sinnvoll und nützlich. Aber es kommt ein Punkt, an dem man sich sehr verrennen kann, wenn man laienhaft versucht, eine Antwort auf eine Frage zu bekommen, die tatsächlich nur von einem Experten beantwortet werden kann.

Wovor graust es Dir? Evtl. nicht ernst genommen zu werden? Das kann ich verstehen. Trotzdem musst Du den Versuch wagen!

Lucis
Beiträge: 5
Registriert: 6. Jun 2020, 12:29

Re: Gluten Heimtest

Beitrag von Lucis »

Hallo Moni,

danke für die offene Antwort. Für mich hörte sich dieser Test sehr gut an, deshalb meine Frage.

Es graut mich nicht wirklich davor zum Arzt zu gehen, wenn es allerdings vermeidbar wäre ist es auch gut. Zumal ich momentan grad andere gesundheitliche "Baustellen " habe. Bis vor 3-4 Jahren fehlte mir rein gar nichts und Arztbesuche waren mir eher fremd. Jetzt kommt es geballt und das nervt mich etwas.

LG

Reisqueen
Beiträge: 11
Registriert: 21. Jul 2020, 17:58

Re: Gluten Heimtest

Beitrag von Reisqueen »

Hallo Lucis,

Ich verstehe sehr gut, dass manchmal gleich alles zusammen kommt. Vor vier Jahren war mir ständig übel, Bauchschmerzen, etc. Über ein halbes Jahr brauchte mein Arzt, um die richtige Diagnose zu stellen. Ergebnis: Zöliakie, Fructose- und Laktoseintoleranz. Mit der richtigen Ernährungsumstellung geht es mir heute sehr gut. Ich würde an deiner Stelle zum Arzt, dadurch hast du ein zuverlässiges Ergebnis und kannst dann deine Ernährung entsprechend anpassen.

Wünsche dir alles Gute!

Benutzeravatar
LebenOhneGluten
Beiträge: 7
Registriert: 13. Okt 2020, 09:38

Re: Gluten Heimtest

Beitrag von LebenOhneGluten »

Hallo Heiko,

ich würde auf lange Hinsicht und um Klarheit zu haben auch den Arztbesuch empfehlen. Da dauern Diagnosen auch oft mehrere Monate aber bei solchen Heimtests weiß man auch nie so wirklich...
VG, Simona

Antworten