Achtung beim Lesen von Zutatenlisten in Restaurants usw.

Antworten
Benutzeravatar
Sibylle
Beiträge: 71
Registriert: 9. Mai 2020, 16:19

Achtung beim Lesen von Zutatenlisten in Restaurants usw.

Beitrag von Sibylle »

Mir ist es jetzt schon zwei mal in Heidelberg untergekommen:

Ich freue mich: Oh! Glutenfreier Kuchen in einer Bäckerei! Steht sogar am Schaufenster angeschlagen. Der Kuchen sieht lecker aus!
Beim Bestellen dann die riesige Enttäuschung: Ja, der Kuchen ist zwar glutenfrei, aber lt. Aussagen der Verkäuferin wegen der Kontamination nicht geeignet für Zölis. :evil:

Auf der Suche nach einem Restaurant in Heidelberg eine Pizzeria gefunden: Sie haben glutenfreie Pizza und glutenfreie Nudeln. ABER laut Speisekarte (gaaaaanz hinten) wegen möglicher Kontamination nicht geeignet bei Zöliakie. :evil:


Also bitte achtet drauf, wenn ihr in ein Restaurant oder Bäckerei oder ähnliches geht: Lest auch das Kleingedruckte am Ende er Speisekarte oder vergewissert euch, ob man darauf achtet, dann die gf gekennzeichneten Sachen auch sauber bleiben.

Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht ... und der Zöli muss es womöglich ausbaden.
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

moni130
Beiträge: 120
Registriert: 4. Apr 2020, 18:17

Re: Achtung beim Lesen von Zutatenlisten in Restaurants usw.

Beitrag von moni130 »

Hallo Sibylle,

ganz ehrlich: Pizza und Nudeln esse ich, wenn es denn sein muss, lieber daheim. Um diese Sachen glutenfrei richtig gut zuzubereiten, braucht es doch Einiges an Erfahrung. Dass ein Betrieb das leisten kann, ist eher die Ausnahme. Und um aufgewärmte TK-Pizza zu essen, brauche ich kein Restaurant.

In den vergangenen Jahren habe ich oft erlebt, dass es ein letzter verzweifelter Versuch war, einen Betrieb vor der Pleite zu retten, indem die Speisekarte mit großem Wirbel drum herum um glutenfreie Angebote erweitert wurde. Ganz nach dem Motto, "das kann ja nicht so schwer sein, glutenfreie Nudeln abzukochen und mit ordentlichem Aufpreis zu servieren".

Solche "Strategien" verderben mir nur den Appetit. Und eine Bäckerei, die großspurig Werbung für glutenfreien Kuchen macht, würde ich auch erst einmal sehr genau "unter die Lupe nehmen", bevor ich da mehr als einen Kaffee bestelle - vorausgesetzt nicht auch die Kaffeetassen sind kontaminiert ;).

Speisekarten lese ich aufmerksam und schaue, ob und wieviele Gerichte darauf angeboten werden, die evtl. schon von Natur aus glutenfrei sein könnten oder die ohne allzu große Mühe mit kleinen Änderungen glutenfrei gemacht werden könnten. Und das ist dann Verhandlungssache. Wenn fast nur Gerichte mit Nudeln, Spätzle, Semmelknödel, Paniertes, Croutons usw. zu sehen sind, gehe ich erst gar nicht rein.

Einerseits mit glutenfreien Gerichten zu werben, andererseits dann auf der Speisekarte, egal ob vorne oder hinten, ob groß oder klein gedruckt, etwas zu lesen ist, das Zölis quasi abwehrt, dann ist das eine ziemlich unlautere Sache.

Ich hätte nichts dagegen, wenn solche Betriebe hier mit einem kleinen Foto dieser Negativ-Botschaft mit Aufahmedatum usw. hier benannt werden würden. Schließlich geht es in diesen Fällen ja darum, Zölis vor falschen Hoffnungen auf einwandfrei glutenfreies Essen zu bewahren.

Monika

katja201
Beiträge: 10
Registriert: 10. Sep 2020, 17:23

Re: Achtung beim Lesen von Zutatenlisten in Restaurants usw.

Beitrag von katja201 »

Hallo
Ich muss dir da leider Recht geben. Ich war auch schon häufiger Essen und hab erst im Kleingedruckten gesehen, dass die Speisen womöglich kontaminiert sein könnten.

Ich finde das echt schade, aber man muss halt einfach öfters nachsehen und dann klappt es eh halbwegs.

Benutzeravatar
Sibylle
Beiträge: 71
Registriert: 9. Mai 2020, 16:19

Re: Achtung beim Lesen von Zutatenlisten in Restaurants usw.

Beitrag von Sibylle »

katja201 hat geschrieben:
11. Sep 2020, 10:56
Ich finde das echt schade, aber man muss halt einfach öfters nachsehen und dann klappt es eh halbwegs.
Halbwegs ist keine Option. Für einen Zöli gibt es nur ein klares Ja oder ein klares Nein. Halbwegs bedeutet Nein.
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

moni130
Beiträge: 120
Registriert: 4. Apr 2020, 18:17

Re: Achtung beim Lesen von Zutatenlisten in Restaurants usw.

Beitrag von moni130 »

Hallo!
... und dann klappt es eh halbwegs
Zöliakie zu haben bedeutet, sich ausnahmslos zeitlebens glutenfrei ernähren zu müssen!!! Da gibt es kein "halbwegs".

:evil: Aber es sind genau diejenigen Gäste, denen "halbwegs" reicht, von deren Wichtigtuerei und Dummschwätzerei Köche und Servicepersonal irgendwann so genervt sind, dass sie mit "glutenfrei" überhaupt nichts mehr zu tun haben wollen.

Benutzeravatar
Marion1951
Beiträge: 63
Registriert: 11. Mai 2020, 09:08

Re: Achtung beim Lesen von Zutatenlisten in Restaurants usw.

Beitrag von Marion1951 »

Da hast Du sowas von Recht, Moni

Benutzeravatar
rehlein
Beiträge: 57
Registriert: 9. Mai 2020, 23:23

Re: Achtung beim Lesen von Zutatenlisten in Restaurants usw.

Beitrag von rehlein »

Halbwegs?
Oh nein!

Hallöchen in die Runde,
Ich pflege öfter zu sagen,
Naja, für Leute die aus irgendwelchen Gründen kein Gluten essen wollen oder dürfen, mag das o.k. sein, aber wer ernsthaft wegen dieser Darmerkrankung bzw Zöliakie kein Gluten essen darf, der darf nicht einmal eine Kontamination mit Gluten haben.

Habe erst kürzlich mit dem Besitzer eines neuen StrandImbiss heiß diskutiert. Stolz: Dinkel, diese Urgetreide. Nein, Dinkel ist Weizen.
Will der Dinkel als glutenfrei verkaufen! !!! (Sei doch höchstens ein ganz ganz klein wenig).
Ich rege mich heute noch darüber auf, ich hoffe, er hat mir geglaubt!
Selbst eine Kontamination mit Gluten ist zuviel Gluten!!!!!
---
Bei einem Weizenbrötchen steht z.B auch oft kein Zeichen für Gluten dabei, aber eindeutig: Weizen sprich Gluten.
Liebe Grüße - ALLEN viel Gesundheit!
:P
Rehlein

Antworten