Gelerntes weitergeben

Antworten
AnneM
Beiträge: 25
Registriert: 14. Mai 2020, 06:34

Gelerntes weitergeben

Beitrag von AnneM »

Ich wollte nur berichten, weil es so eine schöne Erfahrung war:
Lange habe ich darauf gewartet, und nun war es soweit, dass ich erstmals im Rahmen meines Berufes mit einem Zöliakie-Betroffenen zu tun hatte. Und es war eine ganz frische Diagnose, die ihren Kopf voll hatte mit ganz viel Quatsch, den Verwandte und Bekannte angeblich irgendwo im Internet aufgeschnappt hatten. Sie kam zwar natürlich wegen etwas Anderem, aber ich würde behaupten, dass das am Ende vielleicht 30 Prozent unseres Gespräches ausgemacht hat, den Rest der Zeit gab es eine völlige Überfülle an Tipps und Tricks mit auf den Weg, außerdem einen Zettel mit Links und hoffentlich die Gewissheit, dass man mit der Zeit selbst der Beherrscher der Materie wird.

Geht es euch auch so, dass ihr erstmal übersprudelt, wenn ihr in natura jemanden mit Zöliakie trefft? Ich war selbst ein wenig überrascht von mir.

Das soll auch ein Dankeschön an dieses Forum sein! Hier sieht man immer wieder schön, was Selbstermächtigung für die Verarbeitung dieser Diagnose ausmacht.

Antworten