Küchengeräte

Antworten
Benutzeravatar
moni130
Beiträge: 141
Registriert: 4. Apr 2020, 18:17

Küchengeräte

Beitrag von moni130 »

Manche Küchengeräte sind für glutenfreie Ernährung sinnvoll oder gar unverzichtbar.

Benutzeravatar
Marion1951
Beiträge: 69
Registriert: 11. Mai 2020, 09:08

Re: Küchengeräte

Beitrag von Marion1951 »

Ist eine Heissluftfritteuse unverzichtbar bei der glutenfreien Ernährung?

Benutzeravatar
moni130
Beiträge: 141
Registriert: 4. Apr 2020, 18:17

Re: Küchengeräte

Beitrag von moni130 »

Hallo Marion,

was soll die Heißluftfriteuse können, was ein Backofen nicht kann? Sofern man einen Backofen hat, natürlich. In einer engen Studentenbude, wo weder Backofen vorhanden ist noch ein Mikrowellengerät (oder Kombi-Gerät) Platz hat, da könnte ich mir vorstellen, eine Heißluftfriteuse haben zu wollen. Aber sonst?

Was ich allerdings anschaffen würde, wenn nicht schon vorhanden, das sind gute Silikonbackformen. Die bekommt man immer blitzsauber, ggf. auch in der Spülmaschine und sind universell einsatzbar vom Gefrierschrank bis zur hohen Backtemperatur (230 °C).

Genial finde ich die Brotbackschale (aus Silikon), die ich mal bei Tchibo gekauft habe und die dort immer wieder mal im Angebot ist. Teig zubereiten, gehen lassen und backen, alles in der Backschale ... Nix für den Bedarf einer Großfamilie, aber für Solo-Zölis ein sinnvoll einzusetzendes Teil.

Ein anderes Gelegenheits-Angebot aus dem Kaffee-Laden (gibt es aber auch bei vielen anderen Anbietern) finde ich gerade für Zölis sehr pfiffig: Ein Spiralschneider macht z.B. aus Zucchini etwas, das durchaus als Spaghetti-Ersatz Freunde finden kann. Garantiert glutenfrei, in kochendem Wasser ganz schnell gar, bringen die viel mehr wertvolle Inhaltsstoffe auf den Teller, als das Nudelteigzeugs. Und während das Nudelkochwasser auf kürzestem Weg der Kanalisation zugeführt werden muss, speziell von gf Nudeln aus Mais wegen der häufigen Belastung mit Fumonisinen, kann das Zucchetti-oder Zudel-Kochwasser noch für eine Suppe verwendet werden.

Benutzeravatar
Sibylle
Beiträge: 91
Registriert: 9. Mai 2020, 16:19

Re: Küchengeräte

Beitrag von Sibylle »

Für mich ist eine gescheite Küchenmaschine und eine gf Mühle am wichtigsten.
Backformen habe ich aus Metall, bzw Keramik. Beide Varianten haben nahtfreie Innenwände, sodass nach dem Abwaschen keine gh Reste mehr in den Formen sind (wie eben auch beim Kochtopf)
Pfannenwender habe ich gf und gh. Für gh Brot habe ich ein extra Schneidebrett. Die restlichen Brettchen sind gf.

Also zusammengefasst habe ich speziell für die gf Küche
  • Pfannenwender
  • Brettchen
  • eine "Getreide-"Mühle
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

health2020
Beiträge: 4
Registriert: 11. Okt 2020, 15:45

Re: Küchengeräte

Beitrag von health2020 »

Welche Küchengeräte findet ihr denn so unverzichtbar? Mein Mixer ist mir sehr wichtig, püriere viel damit. :)

hannaw
Beiträge: 11
Registriert: 3. Nov 2020, 10:45

Re: Küchengeräte

Beitrag von hannaw »

ich finde, dass es bei der glutenfreien Ernährung nicht um Küchengeräte geht. Viel wichtiger ist, wie die Gewürze sind. Aber auf alle Fälle könnte ich nicht auf meinen Stabmixer und auf meine Teigmaschine verzichten! :D

Benutzeravatar
moni130
Beiträge: 141
Registriert: 4. Apr 2020, 18:17

Re: Küchengeräte

Beitrag von moni130 »

Kaum ein Nicht-Zöli käme wohl drauf, was eine elektrische Kaffeemühle für uns leisten kann. Meine dürfte mittlerweile an die 50 Jahre alt sein, also noch ohne eingebautes Verfalldatum. Kaffee kommt da natürlich nicht mehr rein, aber alles, was sich pulverisieren lässt. So komme ich weitgehend ohne gf Fertigmehle aus und auch ohne eine andere Mühle.

FrauHolle24
Beiträge: 10
Registriert: 13. Nov 2020, 17:38

Re: Küchengeräte

Beitrag von FrauHolle24 »

Meine Kaffeemaschine und der Stabmixer :-)

Antworten