Frühstück

Ob daheim oder für den Pausensnack, Ideen gegen den kleinen Hunger sind immer willkommen. Auch Brotrezepte sind hier richtig.
Antworten
Ulrike
Beiträge: 6
Registriert: 4. Aug 2020, 09:29

Frühstück

Beitrag von Ulrike »

Guten Morgen,
mich würde hier das Thema Frühstück interessieren

Frühstück habe ich nie viel gegessen, weil ich meist abends spät noch etwas gegessen habe.
Inzwischen habe ich aber festgestellt, wenn ich nach 17.00 Uhr, spätestens 18.00Uhr nichts mehr esse geht es mir besser.

Ich habe morgens dann immer Brot oder normale helle Brötchen gegessen mit Aufstrich,meist Streichwurst.
Vollkorn tat mir nie gut, dazu Kaffee.

Nun soll ich Glutenfrei essen.
Also habe ich morgens erst mal wieder nichts gegessen. Irgendwann war es mir übel morgens nichts zu essen und beim bücken komisch.
Also habe ich seit 2 Tagen wieder morgens Brot gegessen worauf es mir erst mal zum Tagesstart besser ging. Gegen Mittag aber wieder ein Völlegefühl bekam und Abends wieder starke Blähungen und Aufstossen.

Ständig glutenfreie Haferflocken mit Obst ? ist auch nicht meins und sonderlich gut ging es mir auch nicht dabei.

Der einzige positive Nebenefekt ist , wenn ich getreidefrei esse das endlich ganz, ganz, ganz langsam meine Kilos purzzeln, was jahrelang nie ging.

Nun aber genug der Nebensächlichkeit
Was kann man morgens Frühstücken Getreide und Milchfrei

Ich freue mich auf eure Antworten, Danke im voraus.

Benutzeravatar
Sibylle
Beiträge: 62
Registriert: 9. Mai 2020, 16:19

Re: Frühstück

Beitrag von Sibylle »

Hallo Ulrike! (schöner Name! ;-) )

Bei mir gibt es an den allermeisten Tagen selbst gemischtes Müsli aus Hirseflocken, Amaranth, Nüssen, Samen, getrockneten, gemahlenen Aronia und frischem Obst/Beeren.

Am Sonntag gibt es selbst gebackene Brötchen (die Gekauften schmecken mir nicht und ich vertrage sie auch nicht sonderlich gut) und ein Frühstücksei. Das ist Ritual. :-)

Ab und an mache ich mir morgens auch mal Quarkplinsen oder eine Waffel oder ich esse Brot. Brot ist aber eher die Ausnahme.
Im Winter, wenn ich keine Lust auf Müsli habe (das sagt mir mein Körper dann), koche ich mir einen Hirsebrei oder einen Brei aus Hirse/Buchweizen/was auch immer. Dazu mag ich gern Apfelstückchen gern.
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

katja201
Beiträge: 10
Registriert: 10. Sep 2020, 17:23

Re: Frühstück

Beitrag von katja201 »

Hallo :)
Ich hatte auch oft das Problem, dass ich in der Früh nichts essen konnte und dann über den Tag, vor allem aber am Abend, viel gegessen habe.

Als ich aber mich mehr oder weniger dazu gezwungen habe in der Früh etwas zu essen, hatte ich untertags auf einmal viel mehr Energie. Am liebsten schneide ich mir in der früh frisches Obst auf, also Apfel oder Birnen. Auch wenn das nur einen kleinen Energieschub gibt fühle ich mich dadurch untertags viel aktiver :)

Benutzeravatar
rehlein
Beiträge: 55
Registriert: 9. Mai 2020, 23:23

Re: Frühstück

Beitrag von rehlein »

Hallo in die Runde,
Da falle ich aus der Reihe.
Ich brauche morgens was Anständiges, um Kraft zu haben:
Am liebsten ein "Bauernfrühstück".

Am Abend vorher koche ich Pellkartoffeln, die ich am Morgen pelle und schneide.
In eine Pfanne Butter, die Kartoffeln, Salz, kleingeschnittenen Schinken, wenn alles fast gut ist, zwei Eier reinrühren..
Dazu eine Handvoll kleiner Tomaten, im Winter statt der Tomaten saure Gurken.

Und dann kann der Tag starten.

Auf jeden Fall brauche ich Eier morgens, ggf gekochte Eier, oder SpiegelEier mit Schinken gebraten.
Liebe Grüße - ALLEN viel Gesundheit!
:P
Rehlein

Benutzeravatar
Sibylle
Beiträge: 62
Registriert: 9. Mai 2020, 16:19

Re: Frühstück

Beitrag von Sibylle »

Wow, was für ein Frühstück! Wenn du damit gut in den Tag startest, warum nicht?
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Antworten