Vitamin-Bömbchen

Ob daheim oder für den Pausensnack, Ideen gegen den kleinen Hunger sind immer willkommen. Auch Brotrezepte sind hier richtig.
Antworten
moni130
Beiträge: 73
Registriert: 4. Apr 2020, 18:17

Vitamin-Bömbchen

Beitrag von moni130 »

Plegeleicht und lecker und ohne die akustischen Begleiterscheinungen, die sonst die Verdauung von Hülsenfrüchten oft mit sich bringen: Mungobohnen-Keimlinge.
Nicht nur im Salat, auch auf dem Butterbrot statt Wurst oder Käse.

Fertig kaufen? Nie! Keimapparat? Nicht die Bohne! - Ich nehme ein Marmeladenglas oder - aktuell - ein Sülze-Glas. Sülze aufgegessen, Glas gründlich ausgespült, Löcher in den Deckel gepiekst (dank dem passenden Werkzeug am Schweizer Taschenmesser kein Problem), Böhnchen rein, Wasser rein, erst mal gründlich "baden" und etwas quellen lassen, dann nach ein paar Stunden das Wasser abgießen und das Glas ans Fenster stellen. Mindestens zweimal täglich spülen, wobei der durchlöcherte Deckel prima als Sieb funktioniert. Nach etwa drei Tagen haben Licht, Luft und Wasser mit den Inhaltsstoffen der Bohnen jede Menge Vitamine und Eiweiß produziert. Die Keimlinge sehen hübsch aus und schmecken sehr lecker.

Außerdem macht es Spaß zu sehen, wie das Glas immer voller wird. Deshalb immer nur so viel nehmen, dass beim Start höchstens zwei Schichten trockene Böhnchen im Glas liegen.

Benutzeravatar
Marion1951
Beiträge: 39
Registriert: 11. Mai 2020, 09:08

Re: Vitamin-Bömbchen

Beitrag von Marion1951 »

Hallo Moni,

Klingt interessant, was für Mungobohnen
verwendest Du dafür und sie werden ja roh aufgequollen
oder vorher abgekocht? Habe das noch nie gemacht...


LGMarion

Benutzeravatar
Sibylle
Beiträge: 33
Registriert: 9. Mai 2020, 16:19

Re: Vitamin-Bömbchen

Beitrag von Sibylle »

Hallo Marion!
Wenn die Bohnen keimen sollen, darf man sie nicht kochen.
Nach dem Kochen sind sie tot.
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Antworten